Über mich

Dr. -Ing. Wolfgang Issel

Diplomphysiker

Werdegang:

1941

Pforzheim

Dort wurde ich geboren. In Niefern, ca. 7 km östlich von Pforzheim verbrachte ich eine sehr schöne und vielseitige Kindheit und Jugend auf dem Bauernhof, ging dort in die Volksschule und dann auf das Gymnasium in Pforzheim bis zum Abitur im März 1960.

Lage von Niefern-Öschelbronn

1960

Bundeswehr

Es folgte der Wehrdienst bei den Fernmeldern in Starnberg am See und der Offiziersschule in München.

In dieser Zeit lerne ich meine eigenen Grenzen kennen und den Umgang mit Menschen unter starkem Stress und harten Bedingungen infolge Berlin-Krise und Kriegsgefahr. Eine prägende Erfahrung. Ich beende meinen Dienst als Leutnant.

Der Dritte von links bin ich

1961

Karlsruhe

Ich beginne mein Physikstudium an der Technischen Hochschule Karlsruhe (heute KIT), schließe mein Studium 1967 mit dem Diplom ab und promoviere 1969 zum Dr. -Ing. mit einem physikalischen Thema aus der Bodenmechanik.

Ab 1967 Arbeit in Forschung und Entwicklung an einem Hochschulinstitut und einem Ingenieurbüro, ab 1970 technischer Leiter dieses Büros mit zuletzt 75 Mitarbeitern.

1974

Ingenieurbüro

mache ich mich als Erfinder neuer technischer Systeme selbständig. Unter anderem Entwicklung und Produktion von Geräten für die Überwachung von Pipelines, kerntechnischen Anlagen, Großtanks und Pumpstationen.

1987

Leiter Umweltamt Karlsruhe

Als Leiter des neu gegründeten Umweltamts in Karlsruhe finde ich eine neue, herausfordernde, sehr kreative und befriedigende Aufgabe.

1998

Tango Argentino

Meine Frau und ich beginnen den argentinischen Tango zu tanzen, der unser privates Leben stark prägen wird: Tango-Reisen in alle Welt, durchtanzte Nächte, Tango-Freunde, Bewegung in ihrer schönsten Form.

2006

Ruhestand

Nun reaktiviere ich mein Ingenieur-Büro, verfolge neue Projekte und bin auf verschiedenen Gebieten als Berater für Firmen tätig. Die Psycho-Mathematik entwickelt sich.

2016

Das Buch „Kopf und Bauch“

Dieses bringt die Psycho-Mathematik in eine leicht verständliche Form mit vielen Beispielen für das tägliche Leben.

2017

Humanoide (menschenähnliche) Roboter

 

Es bahnen sich Projekte an, die Psycho-Mathematik auch in humanoide Roboter zu übertragen, um ihr Verhalten menschenähnlicher zu gestalten.

2020

Das Buch „Der Steinzeitmensch in uns“

Wie uralte Programme uns unbewusst steuern, wir aber trotzdem zivilisiert sein können.

2022

Ein aktiver Ruhestand:

Über die Jahre sammelt sich viel Erfahrung und Wissen an,
welches ich Ihnen gerne vermitteln möchte.
Im Vordergrund stehen hier:

  • Persönlichkeitsentwicklung

  • Selbstbestimmung

  • Selbstverantwortung

  • Soziales Verhalten

gepaart mit Wissen über Physik, Mathematik, Biologie und Psychologie.

Hierzu passt:

Der Steinzeitmensch in uns

Mehr Erfahren